Wir können Provisionen für empfohlene Produkte verdienen. Erfahre mehr.

Wie verwendet man ein VPN?


Um zu lernen, wie man ein VPN verwendet, sind keine umfangreichen IT-Kenntnisse erforderlich. Tatsächlich brauchst Du nur ein paar einfache Schritte, um ein VPN zu bekommen. Damit kannst Du geobeschränkte Inhalte freigeben, deine Online-Privatsphäre verbessern und beim Torrenting oder Gaming sicher bleiben. Wenn Du jedoch das Gefühl hast, dass Du während des Prozesses eine Unterstützung benötigst, teilen wir unser Wissen mit Dir im Folgenden.

In diesem Artikel erklären wir Dir, wie ein VPN je nach deinen Bedürfnissen genutzt wird und wie Du es auf jedem Gerät einrichten kannst. Dafür verwenden wir NordVPN, einen All-in-One-VPN-Anbieter - zuverlässig, funktionsreich und einfach zu bedienen.

Wie verwendet man ein VPN in 3 einfachen Schritten:

How to use a VPN
  1. Lade ein sicheres und zuverlässiges VPN herunter. Wir empfehlen NordVPN, jetzt 72% günstiger.
  2. Richte das VPN auf dem Gerät ein.
  3. Verbinde Dich mit einem von Dir gewählten VPN-Server und fange an, sicher zu surfen.

Einfach zu bedienende VPN-Dienste - unsere Empfehlung:

Wenn Du nicht sicher bist, welches VPN Du auswählen solltest, haben wir eine Liste mit erstklassigen Anbietern, die qualitativ hochwertige Dienste und benutzerfreundliche Apps anbieten. Hier sind die Anbieter, die wir getestet haben und die wir auf jeden Fall empfehlen können:

Die besten Möglichkeiten zur Verwendung eines VPN

Menschen nutzen ein VPN für unterschiedliche Zwecke, je nach ihren Bedürfnissen. Wenn Du nicht sicher bist, ob Du ein VPN brauchst, erfahre über die Möglichkeiten, wie Du die besten VPNs nutzen kannst:

  • Verbessere Deine Privatsphäre und Sicherheit mit einem VPN. Schütze Dich vor nicht vertrauenswürdigen Netzwerken, verberge Deine Browsing-Aktivitäten und vieles mehr.
  • Verwende ein VPN für Streaming. Ein VPN eignet sich hervorragend zum Freischalten von Streaming-Diensten wie Netflix oder Hulu und für den Zugriff auf Deine Lieblingssendungen oder Sportspiele wie NFL.
  • Verwende ein VPN für Torrenting. Verberge Deine IP-Adresse und vermeide, dass beim Herunterladen von urheberrechtlich geschützten Inhalten enttarnt zu werden.
  • Verwende ein VPN für solide Internetgeschwindigkeit. Wenn Du beim Herunterladen größerer Dateien viel Bandbreite verbrauchst, drosselt Dein Internetanbieter möglicherweise absichtlich die Internetgeschwindigkeit. Mit einem VPN kannst Du die Drosselung durch den Internetanbieter verhindern, indem Du deine Aktivitäten anonym hältst.
  • Verwende ein VPN für Spiele. Es ist eine großartige Option, um sich gegen Angriffe von rachsüchtigen Konkurrenten zu schützen, den Ping zu verbessern und exklusive Spiele freizugeben.

Verwendung eines VPN für Datenschutz und Sicherheit

Mit einem VPN kannst Du dich in nicht vertrauenswürdigen Netzwerken schützen. Wenn Du zum Beispiel einen kostenlosen WLAN-Hotspot nutzen solltest, kannst Du nie zu 100 % sicher sein, dass dieser sicher ist. Ein VPN gibt Dir die Gewissheit, dass die Dinge, die Du in öffentlichen Netzwerken tust, privat bleiben.

Außerdem sind VPNs hervorragend geeignet, um Deine Surfaktivitäten zu verbergen. Einige Regierungen respektieren Deine Privatsphäre nicht besonders. Das Gleiche gilt für einige Internetanbieter. Ein zuverlässiges VPN verbirgt Deine Aktivitäten vor dem ISP oder der Regierung. Keine Aktivitätsprotokolle werden mit Deiner echten Identität in Verbindung gebracht.

Streaming mit einem VPN

Einer der häufigsten Anwendungsfälle für ein VPN ist das Streaming. Das liegt daran, dass die meisten Streaming-Plattformen unterschiedliche Inhalte für verschiedene Regionen anbieten, während einige Streaming-Optionen in bestimmten Ländern schlichtweg nicht verfügbar sind. Aus Sicht der Nutzer ist das wirklich unfair.

Glücklicherweise können auch diese Probleme mit einem Streaming-VPN gelöst werden, indem es Deine IP-Adresse verändert, ein VPN-Dienst vertäuscht Deinen wahren Standort und trickt die Streaming-Seite aus. So kannst Du von überall auf der Welt auf Geobeschränkte Inhalte zugreifen.

Allerdings versuchen Netflix und andere Seiten ständig, die IP-Adresse von VPN-Servern zu ermitteln, um den Datenverkehr zu blockieren. So wird es immer schwieriger, regionale Beschränkungen mit einem mittelmäßigen VPN zu umgehen.

Torrenting mit einem VPN

Auch wenn der P2P-Filesharing nicht illegal ist, kann er gewisse Gefahren mit sich bringen. Zum Glück können die besten VPNs für Torrenting Deine IP-Adresse verschleiern und Dir helfen, geschützt zu bleiben.

Wenn Du zum Beispiel beim Herunterladen von rechtlich geschützten Inhalten Deine echte IP-Adresse nicht verbirgst, können die Inhaber der Inhalte diese verfolgen und rechtliche Schritte einleiten. Daher kann die Verwendung eines VPNs beim Torrenting definitiv vor unerwünschten Konsequenzen schützen. Dazu haben wir einen nützlichen Artikel, der zeigt, wie man Torrent-Aktivitäten sicher mit einem VPN tut.

Ein VPN nutzen, um die Drosselung der Bandbreite zu verhindern

Für Internetanbieter ist es teuer, alle Nutzer mit Hochgeschwindigkeitsverbindung zu versorgen, wenn Du in 4K streamst oder Spiele spielst. Trotz des Versprechens, jedem die gleiche Bandbreite zur Verfügung zu stellen, drosseln ISPs diese um, wenn eine solche Aktivität entdeckt wird. Mit einem VPN kannst Du deine Online-Aktivitäten verbergen und die Drosselung durch den ISP verhindern.

Alle Daten, die zwischen dem Server und dem Empfänger übertragen werden, werden mit fortschrittlichen Algorithmen verschlüsselt. Auf diese Weise kann der ISP nicht zwischen HD-Streaming und einfachem Web-Browsing unterscheiden.

Ein VPN für Spiele verwenden

Eines der besten VPNs für Spiele kann Dir für mehrere Zwecke dienen. Erstens schützen die eingebauten Sicherheitsfunktionen Deine privaten Informationen und verbergen Deine echte IP-Adresse. Auf diese Weise kannst Du DDoS-Angriffe von rachsüchtigen Spielern, die Du gerade besiegt hast, vermeiden.

Außerdem sind einige beliebte Spiele Geobeschränkt und nur in bestimmten Regionen verfügbar. Wenn Du nicht aus diesem Standort kommst, kann ein VPN deinen virtuellen Standort ändern und eine neue IP-Adresse zuweisen - damit kannst Du standortbezogene Beschränkungen umgehen und Spiele von überall auf der Welt entsperren.

Die Verwendung eines VPN kann sich auch positiv auf Dein Spielerlebnis auswirken, indem es Verzögerungen reduziert. Das ist besonders nützlich, wenn Du zeitkritische Spiele spielst, bei denen jede Sekunde zählt. Erstklassige Anbieter verwenden moderne Tunneling-Protokolle und bieten blitzschnelle Geschwindigkeit.

Wie man ein VPN einrichtet & verwendet - vollständige Anleitung:

Selbst wenn Du keine Ahnung hast, wie man ein VPN benutzt, verspreche ich Dir, dass Du keine Angst haben musst. Im folgenden findest Du unsere vollständige Anleitung, wie Du ein VPN bekommst, es auf Deinem Gerät einrichtest und vollständig nutzen kannst.

1. Wähle das richtige VPN

Erstens musst Du einen VPN-Dienstanbieter auswählen. Derzeit gibt es eine ganze Reihe von Produkten, die als die besten VPNs kategorisiert werden können. Doch auch wenn Du Deinen Datenverkehr verschlüsselst und Deinen virtuellen Standort änderst, hast es auch spezifische Aktivität Funktionen. Die große Frage ist also: Welches ist das am besten geeignete VPN für Deine Bedürfnisse?

In diesem Fall musst du klar festlegen, warum Du ein VPN benötigst. Geht es um Streaming, Torrenting, Gaming oder Online-Datenschutz?

Sobald Du die Antwort kennst, kannst Du ganz einfach die Funktionen, Geschwindigkeit, Entsperrungsmöglichkeiten und Sicherheitsmaßnahmen des VPNs prüfen und für Dich das beste Angebot auswählen.

Wenn Du beispielsweise ein VPN für Streaming benötigst, sollte es über einen großen Server-Fleet und hohe Geschwindigkeit verfügen und in der Lage sein, die beliebtesten Streaming-Plattformen entsperren zu können.

nordvpn unblocks netflix library

Wenn Dein Ziel darin besteht, mit einem VPN völlig privat online zu bleiben, sollten Sie auf eine fortschrittliche Verschlüsselung, eine strikte No-Logs-Politik und erstklassige Sicherheitsfunktionen achten. Die gleiche Auswahlmethode kann bei der Wahl eines VPN für Spiele, Torrenting und andere Zwecke angewendet werden.

2. Bezahle Dein VPN-Abo und melde Dich an

Sobald Du dich für einen VPN-Anbieter entschieden hast, musst Du einen Abo-Plan erwerben, bevor Du die Dienste nutzen kannst. Die meisten Anbieter bieten mehrere Pläne an, die sich nach der Dauer des Abonnements richten - 1 Monat, 1 Jahr oder 2 Jahre.

Wenn Du die besten Preise erhalten möchtest, empfehlen wir Dir, sich für die längsten Abonnements zu entscheiden. Normalerweise bieten 2-Jahres-Abonnements die größten Einsparungen, sodass Du hochwertige VPN-Dienste erhalten kannst, ohne ein Vermögen auszugeben.

Nachdem Du ein Abonnement ausgewählt hast, wirst Du zur Kasse weitergeleitet, hier kannst Du Deine Zahlungsmethode auswählen. Die Zahlung mit einer Kreditkarte, wie VISA, Mastercard oder American Express, ist immer eine Option.

Einige VPN-Anbieter unterstützen jedoch auch alternative Zahlungsmöglichkeiten: PayPal, Google Pay, AmazonPay, UnionPay, WebMoney, GiroPay, und andere. Andere akzeptieren sogar Kryptowährungen, wie Bitcoin oder Ethereum.

Profi-Tipp

NordVPN bietet einer der größten Auswahl an Zahlungsmöglichkeiten. Wenn Du völlig anonym bleiben möchtest, kannst Du ein Abonnement sogar mit Bargeld in MediaMarkt, Saturn, Euronics, Amazon in Deutschland und auch in anderen Ländern bezahlen.

NordVPN erhalten

Sobald Du die Zahlung abgeschlossen hast, musst Du dich anmelden. Dazu musst Du eine gültige E-Mail-Adresse angeben, die auch für die Anmeldung bei Deinem VPN-Konto verwendet wird.

3. Lade die VPN-App herunter

Wenn Du den Zahlungs- und Anmeldeprozess abgeschlossen hast, kannst Du die VPN-App auf Dein Gerät herunterladen.

Wenn Du es auf Deinem Mac oder Windows-Computer verwenden möchtest, lade die entsprechende App von der offiziellen VPN-Website herunter. Wenn Du Dein Smartphone benutzt, verwende den Google Play Store für Android oder den App Store von Apple für iOS.

get-nordvpn-window

Darüber hinaus bieten einige VPN-Anbieter Browser-Erweiterungen für Chrome, Firefox, Edge oder Opera an. Du kannst die VPN-Erweiterung auch von der offiziellen Website des Anbieters Deiner Wahl herunterladen.

Sobald Du die VPN-App heruntergeladen oder eine Erweiterung hinzugefügt hast, öffne die App und melde Dich mit deiner E-Mail-Adresse und deinem Passwort an.

4. VPN einrichten und verwenden

Bevor Du mit der Nutzung des VPNs beginnst, solltest Du unbedingt prüfen, ob die Parameter der App Deine Bedürfnisse entsprechen. Hier erfährst Du, wie ein VPN eingerichtet wird:

  • Wähle das Tunneling-Protokoll. Das derzeit schnellste und sicherste Tunneling-Protokoll ist WireGuard. Wir empfehlen es immer, wenn Du die beste Geschwindigkeit und hohe Sicherheit wünscht. Wenn dies jedoch nicht in Frage kommt, kannst Du auch OpenVPN verwenden. OpenVPN UDP bietet höhere Geschwindigkeit, während die TCP-Variante einen besseren Schutz gewährleistet.
  • Überprüfe die Verschlüsselung. Die meisten VPNs verwenden standardmäßig eine 256-Bit-AES-Verschlüsselung. Dies ist zwar ein Industriestandard und bietet erstklassige Sicherheit, aber einige Anbieter bieten eine gewisse Anpassung an. Du kannst zum Beispiel zwischen 128- und 256-Bit-Versionen und CBC- oder GCM-Modi wählen. Wenn Sicherheit für Dich Priorität ist, AES-256-GCM ist eine ausgezeichnete Wahl.
  • Aktiviere einen Kill Switch. Diese Funktion stoppt den gesamten Internetverkehr, wenn Deine VPN-Verbindung auch nur für ein paar Sekunden unterbrochen wird. Auf diese Weise werden Deine Daten niemals an Dritte weitergegeben. Ein Kill Switch sorgt außerdem dafür, dass Deine echte IP-Adresse stets verborgen bleibt, was beim Streaming von geografisch eingeschränkten Inhalten nützlich ist.
  • Überlege die Verwendung von Split-Tunneling. Wenn Du eine sichere VPN-Verbindung nur für bestimmte Anwendung oder Websites nutzen möchtest, solltest Du die Split-Tunneling-Funktion verwenden. Du kannst beispielsweise ein VPN einrichten, um deinen Datenverkehr zu verschlüsseln, wenn Du auf mobile Banking-Apps zugreifen möchtest, aber eine reguläre Internetverbindung beim Surfen beibehalten musst.

Wenn Du mit der Einrichtung des VPN fertig bist, kannst Du es jetzt verwenden. Wähle einfach einen Server an dem von Dir gewählten Standort aus und stelle eine Verbindung her. Dann wird Dir eine neue IP-Adresse aus diesem Land zugewiesen und mit starker Verschlüsselung geschützt.

NordVPN server selection to connect

Einfach zu bedienende VPN-Dienste - Vergleich:

AnbieterBewertungServerProtokollierungUnterstützt WireGuardGeräteStreamingKompatibilitätAm besten fürPreisUnsere Tests
NordVPN
4.9
6400+ Server in 111 Ländern
Keine Protokolle, Prüfung durch Dritte (PwC)✅, eine moderne Variante, bekannt als NordLynx10HBO Max, ServusTV, WOW, BBC iPlayer, Hulu, RTL, Kodi und mehrWindows, Mac, Linux, Android, iOSStreaming, Torrenting, Sicherheit$3.39/monthNordVPN Bewertung
Surfshark
4.7
3200+ Server in 100 Ländern
Keine Protokolle, Prüfung durch Cure 53UnbegrenztNetflix, Servus TV, Disney+, Amazon Prime Video, RTL, Kodi und mehrWindows, Mac, Linux, Android, iOSStreaming, Torrenting, Sicherheit$2.19/monthSurfshark VPN Bewertung
Norton Secure VPN
4.2
5000+ Server in 30 LändernKeine Protokolle, wird nicht geprüft10BBC iPlayer, MaxWindows, macOS, Android und iOSSicherheit, Online-Surfen$2.49/monthNorton VPN Bewertung

Kann ich ein VPN auf jedem Gerät verwenden?

Unabhängig davon, welches Gerät Du verwendest, kannst Du es höchstwahrscheinlich mit einem VPN einrichten. Das liegt daran, dass die meisten VPN-Dienste spezielle Apps für die Betriebssysteme Windows, Mac, Linux, Android und iOS anbieten. Mit anderen Worten: Ein VPN Ihrer Wahl sollte sowohl auf Desktop- als auch auf Mobilgeräten perfekt funktionieren.

Darüber hinaus können VPNs, die für mehrere Geräte geeignet sind, auch mit Streaming-Geräten verwendet werden. Dazu gehören Android-Fernseher, Amazon Fire TV-Geräte, Kodi, Roku und andere.

Verwende ein VPN auf Deinem Computer (Windows, Mac)

Die Absicherung Deiner Online-Aktivitäten mit einem VPN auf Deinem Computer ist ein leichter Prozess. Sobald Du eine VPN-App für Mac oder ein für Windows geeignetes VPN ausgewählt hast, erfährst Du hier, wie Du die verwenden kannst:

  1. Lade ein zuverlässiges VPN herunter. Wir empfehlen NordVPN, das sowohl unter Windows als auch unter Mac sehr einfach zu nutzen ist.
  2. Installiere die VPN-App auf Deinem Computer.
  3. Stelle eine Verbindung zu Deinem bevorzugten Server her.
  4. Das war's - jetzt kannst Du sicher surfen.

Verwende ein VPN auf Deinem Smartphone

Mit einem VPN kannst Du beim Surfen mit Deinem Smartphone ganz einfach sicher bleiben. Wähle dazu einfach ein VPN, das mit Android-Geräten kompatibel ist, oder ein VPN für iPhone und verfolge diese Schritte:

  1. Lade ein VPN herunter, das mit mobilen Geräten funktioniert. Wir empfehlen NordVPN als die beste Wahl.
  2. Installiere die VPN-App auf Deinem Smartphone.
  3. Stelle eine Verbindung zu einem Server an dem von Dir gewählten Standort her.
  4. Voilà - sicheres Surfen im Internet für unterwegs.

Verwende ein VPN auf Streaming-Geräten

VPNs können auch auf Streaming-Geräte verwendet werden, obwohl die Einrichtung je nach Gerät unterschiedlich ist. Für einige gibt es spezielle Apps, die aus den Stores heruntergeladen werden können, während für andere ein Zwischengerät, wie z. B. ein Router, erforderlich ist.

  1. Wähle ein VPN, das mit Deinem Router funktioniert. Wir empfehlen hierfür NordVPN.
  2. Installiere Dein VPN und verbinde es mit Deinem Wi-Fi-Router.
  3. Verbindung zu einem beliebigen Server Deiner Wahl
  4. Erledigt! Genieße die Privatsphäre und Sicherheit, die ein VPN bietet

Wenn Du dazu neigst, viele Geräte gleichzeitig zu benutzen (oder einfach Dein Abonnement mit Deinen Familienmitgliedern teilen möchtest), solltest Du ein VPN in Betracht ziehen, das mehrere gleichzeitige Verbindungen zulässt. In den meisten Fällen erhältst Du fünf, aber einige VPNs (wie Surfshark) begrenzen die Anzahl der gleichzeitigen Verbindungen überhaupt nicht.

Es gibt auch die Möglichkeit, ein VPN direkt auf Deinem Router zu installieren. Auf diese Weise nutzen alle an den Router angeschlossenen Geräte die VPN-Verbindung - auch solche, die von sich aus keine VPNs unterstützen. Einige Router-VPNs erleichtern den Installationsprozess, indem sie Dir eine spezielle Router-Firmware anbieten.

Schließlich helfen einige VPN-Anbieter, Dein Streaming-Erlebnis zu verbessern, indem die es Dir ermöglichen, geoblockierte Inhalte auf Smart-TVs und Spielkonsolen anzusehen. Dies geschieht mit Hilfe von SmartDNS.

Warum benötige ich ein VPN?

Es kann sehr nützlich sein, herauszufinden, wie man ein VPN benutzt. Hier sind die häufigsten Gründe für die Nutzung dieses Dienstes:

  1. Sicher online bleiben. Wenn Du Freiberufler oder ein begeisterter Reisender sind, gehört das Arbeiten am Flughafen oder in einem Café vielleicht zu Deiner täglichen Routine. Meistens ist das öffentliche WLAN jedoch unverschlüsselt, was zu einer wahren Fundgrube für Cyber-Angriffe macht, die darauf lauern, persönliche Daten zu stehlen. Ein sicheres VPN verschlüsselt Deine Daten und schützt Dich so vor solchen Risiken.
  2. Freigabe von Websites. Omegle hat also Deine IP-Adresse blockiert oder Du kannst bei der Arbeit einfach nicht auf die üblichen Social-Media-Plattformen zugreifen. Zum Glück hilft Dir ein VPN, diese Probleme zu lösen und Websites freizugeben, indem es Dir eine andere IP-Adresse gibt.
  3. Umgehung der Zensur. Es ist kein Geheimnis, dass Länder wie China, Russland und Ägypten sehr strenge Gesetze zur Internetzensur haben. Dies betrifft nicht nur Staatsbürger, sondern auch Reporter und Reisende. Dank verschleierter Server (und manchmal des Shadowsocks-Proxys) sind einige VPN-Dienste in der Lage, diese Zensur umzugehen.
  4. Geoblockierte Inhalte ansehen. Hast Du Dich schon einmal darüber geärgert, dass in Deiner Netflix-Bibliothek bestimmte Filme oder Sendungen fehlen, die in anderen Regionen der Welt verfügbar sind? Keine Sorge - Du kannst Deine Netflix-Region mit einem VPN ändern.Erhalte eine IP-Adresse aus einem anderen Land und so kannst Du Netflix, Hulu oder YouTube vortäuschen, indem Dein Datenverkehr aus einem anderen Land stammt.
  5. Sicherer Zugriff auf das Dark und Deep Web. Entgegen der landläufigen Meinung macht das Surfen im Dark und Deep Web Dich nicht straffällig. Es bedeutet lediglich, dass Du auf Inhalte zugreifen kannst, die in Deinem normalen Browser nicht verfügbar sind. Es ist jedoch immer noch ein wenig riskant, dies zu tun, und die Verwendung eines VPN für eine zusätzliche Sicherheitsebene verringert Deine Chancen, in Schwierigkeiten zu geraten.

Kostenlose vs. kostenpflichtige VPNs

Es ist immer eine gute Idee, einen Kill Switch zu aktivieren. Auf diese Weise wird Dein Internet jedes Mal heruntergefahren, wenn die Verbindung zu einem VPN-Server unterbrochen wird. Dies kann Deine Online-Sicherheit vor versehentlichen IP-Adresse-Leaks schützen.

Ein sicheres kostenloses VPN zu finden, ist eine Kunst für sich. Ein großer Teil der kostenlosen VPN-Dienste kann nämlich die eine oder andere Gefahr bergen. Wenn Du zum Beispiel ein kostenloses Programm herunterlädst, von dem Du nichts weißt, kann dies dazu führen, dass Deine persönlichen Daten preisgegeben werden. In weniger schwerwiegenden Fällen wirst Du vielleicht mit lästiger (oder geradezu gefährlicher) Werbung bombardiert, während Du online bist.

Positiv zu vermerken ist, dass es einige vertrauenswürdige VPN-Marken gibt, mit denen Du kostenlos anonym bleiben kannst. ProtonVPN ist ein gutes Beispiel, da es großzügig unbegrenzte Bandbreite bietet. Allerdings musst Du eine kostenpflichtige Version abonnieren, um die vollständige Liste der Länder und die meisten Sonderfunktionen freizuschalten.

Daher ist es am besten, von Anfang an Premium-VPNs zu verwenden. Sie sind funktionsreich und für viele VPN-Nutzungsfälle geeignet, wie Streaming, Torrenting und Sicherheit. Einige von ihnen bieten sogar kostenlose Testversionen an, mit denen Du erstklassige VPN-Dienste kostenlos nutzen kannst.

NordVPN kostenlos testen
NordVPN bietet vertrauenswürdige VPN-Dienstleistungen, die für die Verbesserung der Online-Sicherheit, sicheres Torrenting sowie die Freigabe von Geo-Blockaden und weltweiten Gaming-Inhalten geeignet sind. Du kannst es selbst mit einer kostenlosen 7-Tage-Testversion auf Android ausprobieren.
cybernews® score
4.9 /5

Fazit

Ein VPN ist ein nützliches Tool und kann Dir helfen, Deine Online-Sicherheit zu verbessern, auf geografisch eingeschränkte Inhalte zuzugreifen, sicher Torrenting und vieles mehr. Auch wenn du das Gefühl hast, als bräuchtest Du fortgeschrittene IT-Kenntnisse, ist das Erlernen der Verwendung eines VPN und dessen Einrichtung auf Deinem Gerät recht einfach.

Erstklassige VPN-Anbieter bieten benutzerfreundliche Apps, die mit den meisten gängigen Betriebssystemen funktionieren und sehr einfach zu bedienen sind. Du musst nur sorgfältig ein VPN auswählen, das Deinen Bedürfnissen entspricht, eine spezielle App für Dein Gerät herunterladen und sich mit einem Server an Deinem gewünschten Standort verbinden.

Während unserer Tests war NordVPN am einfachsten einzurichten und auf Mobil-, Desktop- und sogar Streaming-Geräte zu verwenden. Außerdem ist es sehr funktionsreich und für alle Arten von Aktivitäten geeignet - einschließlich Torrenting, Online-Sicherheit, Streaming und Gaming. Wenn Sie sich nicht sicher sind, welches VPN Sie wählen sollen, empfehlen wir es auf jeden Fall.

FAQ